Programm

Mit einem bunten Programm aus Lichtspieltheater, Kongress, spektakulären Aktionen und dem traditionellen Historiale-Markt im Nikolaiviertel entführt die Historiale vom 23. bis zum 28. August 2010 ihre Besucher in eine Welt des Aufbruchs und der Erneuerung.
Historiale-MarktHighlight ist wie
in jedem Jahr
der historische
Markt im
Nikolaiviertel
Für die intellektuelle
Durchdringung der
Zwanziger Jahre sorgen
namhafte Wissen-
schaftler auf dem
Kongress
Neu ist in diesem
Jahr die
Charming Salon
Party
im
Berlin Story Salon Unter den Linden
Die größten, schönsten
und wichtigsten Filme
der Goldenen Zwanziger
zeigen wir im Historiale-Lichtspieltheater
Wie immer erwartet
Sie im Rahmen der
Historiale eine
Vielzahl
interessanter Führungen

Programm

Montag, 23. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

20 Uhr: Historiale-Lichtspieltheater
Stummfilmkonzert: „Die Sinfonie einer Großstadt“ (mit Stephan von Bothmer am Klavier)
Ruttmanns sinfonischer Dokumentarfilm „Berlin, die Sinfonie der Großstadt“ ist einer der ganz großen Klassiker des deutschen Stummfilms. Begleitet von dem bekannten Stummfilmpianisten Stephan von Bothmer am Flügel wird dies sicherlich ein unvergesslicher Abend.
(mehr Infos zu Stephan von Bothmer: http://www.stummfilmkonzerte.de/)

Dienstag, 24. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

20 Uhr: Historiale-Lichtspieltheater
„M – Eine Stadt sucht ihren Mörder
Der berühmteste Triebtäter der Filmgeschichte auf der Flucht vor Polizei und Unterwelt – ein mörderischer Wettlauf beginnt… „M“ war der Fritz Langs erster Tonfilm überhaupt und zugleich sein letzter Film, der vor 1933 in die deutschen Kinos kam. Mit diesem Film reagiert Lang auf den aufziehenden Nationalsozialismus am Ende der Weimarer Republik. Ein Kunstwerk von zeitloser Qualität und eine Kriminalgeschichte, die den Zuschauern bis heute den Atem raubt.

Mittwoch, 25. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

15 – 19 Uhr: Historiale-Kongress
Historiale-Kongress: „Die Zwanziger Jahre in Berlin“
Auf dem Historiale-Kongress wollen wir die Zwanziger Jahre wissenschaftlich betrachten und durchdringen. Dazu werden acht namhafte Wissenschaftler Vorträge zu ihren Forschungsfeldern halten und somit ein differenziertes und detailliertes Bild der Zwanziger Jahre in Berlin zeichnen. Der Eintritt ist kostenlos.

Donnerstag, 26. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

15 – 19 Uhr: Historiale-Kongress
Historiale-Kongress: „Die Zwanziger Jahre in Berlin“
Auf dem Historiale-Kongress wollen wir die Zwanziger Jahre wissenschaftlich betrachten und durchdringen. Dazu werden acht namhafte Wissenschaftler Vorträge zu ihren Forschungsfeldern halten und somit ein differenziertes und detailliertes Bild der Zwanziger Jahre in Berlin zeichnen. Der Eintritt ist kostenlos.

Freitag, 27. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

16 – 22 Uhr: Historiale-Markt
Historiale-Markt – Goldene Zeiten: „Die Zwanziger Jahre in Berlin“
Wir wollen auf dem Markt am Wochenende das Flair der Zwanziger Jahre im Nikolaiviertel wiederbeleben. Dazu werden berühmte Persönlichkeiten aus dieser Zeit (Claire Waldoff, Clara Zetkin, Thomas Mann, Brigitte Helm, Albert Einstein, etc.) auf der Bühne und dem gesamten Markt zu sehen sein. Im Viertel bringen Zwanziger Jahre DJs sowie zahlreiche Tanzgruppen die Leute zum tanzen. Auf der Bühne wird es Musik, Literatur, Kunst, Tanz und Schauspiel geben. Das Programm wird durch etwa 50 Marktstände, zahlreiche Attraktionen und passende Dekoration des Viertels abgerundet. Highlight für die Besucher sind in jedem Jahr die Darsteller in stilechten Outfits.

Historiale-Markt – Bühnenprogramm

16.00 Uhr: Eröffnung des Historiale-Marktes
16.15 Uhr: Anita Berber im Interview (Cynthia Buchheim)
Eine Frau über Erotik und Emanzipation.
16.45 Uhr: Gabriele Tergit im Interview (Margot Knaul)
Gerichtsreporterin und Spiegel der Gesellschaft.
17.15 Uhr: Modenschau der Zwanziger Jahre
17.45 Uhr: Claire Waldoff im Interview (Susann Hülsmann)
Die berühmte Sängerin erzählt aus ihrem Leben.

18.30 Uhr: La Crème de Bohème
Erleben Sie das Leben der Bohème,
die Musik der Zeit, die internationalen Stimmen der Stadt

http://www.berlinstory.de/salon/programm-salon/la-creme-de-boheme-dinner-show.html


19.30 Uhr: Albert Einstein im Interview (Klaus Laschner)
Das Genie über die Leidenschaft für die Wissenschaft.

20.00 Uhr: Duo Scheeselong
Lassen Sie sich auf Zeitreise in eine berauschende Welt
zwischen frivolem Übermut und leicht-flüchtigem Seelenkatarrh entführen

http://www.duoscheeselong.de


21.00 Uhr: Die Salonlöwen und ihre Hupfdohlen
Foxtrott, Tango und Charleston gehörten damals zu den am meisten
gespielten Tänzen – eine Tanzvorführung mit Witz und Charme.

Weiteres Programm im Nikolaiviertel


ganztägig: historischer Jahrmarkt für Jung und Alt
Vom Karussell über die Schiffschaukel zum Luftgewehr-Schießen ist alles für Groß und Klein dabei. Und wenn Sie ihre Kräfte messen wollen schlagen Sie doch mal auf den historischen Hau-Den-Lukas.

ganztägig: Straßentheater-Darbietungen
16.30 Uhr: Die Bücherstube des OEZ BERLIN-VERLAGES im LESSING-HAUS lädt ein
Geschichte des Nikolaiviertels und Führung durch das Lessing-Haus und der Gedenkbibliothek zu Ehren für die Opfer des Kommunismus/Stalinismus.

17.00 Uhr: Führung in Englisch

Ort: Lessing-Haus, Nikolaikirchplatz 7, 10178 Berlin


18.00 Uhr: Fijurn von Zille – jar nicht stille
Praller Berliner Humor und Flair der Zwanziger Jahre. Berliner Bürger, die Ihren Zeichner Heinrich Zille so sehr lieben, dass sie sich mit viel Arbeit, Talent und Liebe in die Weimarer Zeit zurückversetzen.

Ort: Theater im Nikolaiviertel, Nikolaikirchplatz 5-7


Samstag, 28. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

11 – 22 Uhr: Historiale-Markt
Historiale-Markt – Goldene Zeiten: „Die Zwanziger Jahre in Berlin“
Wir wollen auf dem Markt am Wochenende das Flair der Zwanziger Jahre im Nikolaiviertel wiederbeleben. Dazu werden berühmte Persönlichkeiten aus dieser Zeit (Claire Waldoff, Clara Zetkin, Thomas Mann, Brigitte Helm, Albert Einstein, etc.) auf der Bühne und dem gesamten Markt zu sehen sein. Im Viertel bringen Zwanziger Jahre DJs sowie zahlreiche Tanzgruppen die Leute zum tanzen. Auf der Bühne wird es Musik, Literatur, Kunst, Tanz und Schauspiel geben. Das Programm wird durch etwa 50 Marktstände, zahlreiche Attraktionen und passende Dekoration des Viertels abgerundet. Highlight für die Besucher sind in jedem Jahr die Darsteller in stilechten Outfits.


Historiale-Markt – Bühnenprogramm


11.00 Uhr: United BigBand des Arndt-Gymnasiums
11.45 Uhr: Heinrich Zille im Interview (Albrecht Hoffmann)
Der Kneipen- und Millieuzeichner über sein Werk.
12.00 Uhr: Primelpaula (Angelika Goldlust)
Die Waschechte Berlinerin erzählt, „wie dit damals so war in Berlin!“.
12.15 Uhr: Zur Mittagszeit heizt die Liftband ein
12.45 Uhr: Brigitte Helm im Interview (Ulrike Stockmann)
Die literarische Karriere einer Frau in einer Männerwelt.
13.15 Uhr
Die Salonlöwen und ihre Hupfdohlen
Foxtrott, Tango und Charleston gehörten damals zu den am meisten gespielten Tänzen – eine Tanzvorführung mit Witz und Charme.
14.00 Uhr: Thomas Mann im Interview (Dr. Clemens Krause)
Das faszinierende Leben eines Nobelpreisträgers.
14.30 Uhr: Modenschau der Zwanziger Jahre
Mit Kleidern und Kostümen von Charming Styles.
15.00 Uhr:
Eine beeindruckende Tanzvorführung von „Berolinas linke Wade“
15.45 Uhr: Henny Porten im Interview (Micci Verena Mirijam Jeremic)
Der Star des deutschen Stummfilms.
16.30 Uhr:
Theaterrevue
Das KugelEi-Ensemble von Frau Matusch.
17.15 Uhr: Fritzi Maier und Lilian Harvey im Interview (Tamara Dagmar Zeriadtke und Tina Puhlfürß)
Eine Einblick in die Filmbranche der Zwanziger Jahre.
18.00 Uhr: Ballet der Balletschule Unterwalder
19.00 Uhr: C.O.M.B.O. – BigBand
Die BigBand des Berliner Goethe-Gymnasiums.
19.45 Uhr: Albert Einstein im Interview (Klaus Laschner)
Das Genie über die Leidenschaft für die Wissenschaft.

20.30 Uhr: Andrej Hermlin und das Swing Dance Orchestra
Highlight des Bühnenprogramms ist ohne Frage Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance Orchestra; die Band schlechthin, wenn es um die Musik der Zwanziger Jahre geht.

Weiteres Programm im Nikolaiviertel

Ganztägig:
Historischer Jahrmarkt für Jung und Alt
Vom Karussell über die Schiffschaukel bis zum Luftgewehrschießen ist alles für Groß und Klein dabei. Und wenn Sie Ihre Kräfte messen wollen, schlagen Sie doch mal auf den historischen Hau-den-Lukas.
Ganztägig: Straßentheater-Darbietungen

10.00 – 20.00 Uhr:
Zilles Kinderstube – Das Mitmach-Theater für Kinder
Wie der Großteil der Berliner Bevölkerung zur Zeit der Weltwirtschaftskrise gelebt hat, zeigt mit viel Humor, Spiel und Spaß das Mitmach-Theater aus Weißenfels.
10.00 – 17.00 Uhr: Die Bücherstube des OEZ BERLIN-VERLAGES im LESSING-HAUS lädt ein
Geschichte des Nikolaiviertels und Führung durch das Lessing-Haus und der Gedenkbibliothek zu Ehren für die Opfer des Kommunismus/Stalinismus.

10.00 Uhr: Führung in Deutsch
10.30 Uhr: Führung in Englisch
14.00 Uhr: Führung in Deutsch
15.00 Uhr: Führung in Französisch
16:00 Uhr: Führung in Russisch
17.00 Uhr: Führung in Deutsch

Ort: Lessing-Haus, Nikolaikirchplatz 7, 10178 Berlin

12.00 Uhr: Fijurn von Zille – jar nicht stille!
Praller Berliner Humor und Flair der Zwanziger Jahre. Berliner Bürger, die ihren Zeichner Heinrich Zille so sehr lieben, dass sie sich mit viel Arbeit, Talent und Liebe in die Weimarer Zeit zurückversetzen.

Ort: Theater im Nikolaiviertel, Nikolaikirchplatz 5-7

12.00 – 16.00 Uhr: Die gläsernen Zwanziger
Spektakuläre Glasbläsershow der Oberfrankischen Glasbläserei,
Vorführung und Verkauf im Palmengarten KugelEi auf dem Hof Poststraße 12.
12.00 – 21.00 Uhr: Restaurieren von Porzellan
Spezialisten der Firma Porzellanveredelung Richter aus Meißen stellen ihre handwerkliche Meisterschaft rund um das Weiße Gold vor.

Ort: Manufakturgalerie, Am Nussbaum 1

12.00 – 14.00 Uhr: Kaffee und Schokolade in den Zwanzigern
Fino Schokolade lädt zur Kostprobe ein.

Ort: Probststraße 4


13.00 Uhr: Razzia am Nussbaum
Gangster, Ganoven und Gesetzteshüter. Die Ringvereine und die Polizei treffen aufeinander.

14.00 Uhr: Tanzworkshop mit den Big Band Dancers
Tanzen lernen am Spreeufer.
14.00 – 17.00 Uhr: Wochend und Sonnenschein
Martina Sprockhoff (Saxofon) und Alexa Cavi (Piano) zelebrieren die Zwanziger Jahre.

Ort: fröhlich wohnen, Probststraße 8

15.00 Uhr: Schlauklöppeln in der Klöppelstube
Erleben Sie die Kunst des Klöppelns in der Rathausstraße 21.

16.00 Uhr Razzia am Nussbaum
Gangster, Ganoven und Gesetzteshüter. Die Ringvereine und die Polizei treffen aufeinander.

18.00 Uhr: Fijurn von Zille – jar nicht stille!
Praller Berliner Humor und Flair der Zwanziger Jahre. Berliner Bürger, die ihren Zeichner Heinrich Zille so sehr lieben, dass sie sich mit viel Arbeit, Talent und Liebe in die Weimarer Zeit zurückversetzen.

Ort: Theater im Nikolaiviertel, Nikolaikirchplatz 5-7

18.30 Uhr: „In einer kleinen Konditorei“
Musikalische Schmankerl von Liebe, (Berliner) Luft und Leidenschaft
(Eintritt: 5 Euro, Anmeldung erforderlich unter Tel: 030/24727575)

Ort:  Palmengarten Kugelei auf dem Hof Poststr. 12

Sonntag, 29. August 2010

Ganztägig: Stadt- und Museumsführungen

11-18 Uhr: Historiale-Markt
Historiale-Markt – Goldene Zeiten: „Die Zwanziger Jahre in Berlin“
Wir wollen auf dem Markt am Wochenende das Flair der Zwanziger Jahre im Nikolaiviertel wiederbeleben. Dazu werden berühmte Persönlichkeiten aus dieser Zeit (Claire Waldoff, Clara Zetkin, Thomas Mann, Brigitte Helm, Albert Einstein, etc.) auf der Bühne und dem gesamten Markt zu sehen sein. Im Viertel bringen Zwanziger Jahre DJs sowie zahlreiche Tanzgruppen die Leute zum tanzen. Auf der Bühne wird es Musik, Literatur, Kunst, Tanz und Schauspiel geben. Das Programm wird durch etwa 50 Marktstände, zahlreiche Attraktionen und passende Dekoration des Viertels abgerundet. Highlight für die Besucher sind in jedem Jahr die Darsteller in stilechten Outfits.

Historiale-Markt – Bühnenprogramm

11.00 Uhr: C.O.M.B.O. – BigBand des Goethe-Gymnasiums
11.45 Uhr: Brigitte Helm im Interview (Ulrike Stockmann)
Mensch oder Maschine? – Der Star aus Metropolis.
12.15 Uhr: Zur Mittagszeit heizt die Junior Jazz Band ein

13.00 Uhr: Thomas Mann im Interview (Dr. Clemens Krause)
Der Nobelpreisträger Thomas Mann steht auf der Bühne unserem Moderator und Ihnen Rede und Antwort.

13.30 Uhr
Die Salonlöwen und ihre Hupfdohlen
Foxtrott, Tango und Charleston gehörten damals zu den am meisten gespielten Tänzen – eine Tanzvorführung mit Witz und Charme.
14.15 Uhr: Louise Brooks im Interview (Mandy Neukirchner)
Die verführerische LuLu über „nackte“ Tatsachen.
15.00 Uhr: Modenschau der Zwanziger Jahre
Mit Kleidern und Kostümen von Charming Styles.
15.30 Uhr: Anita Berber im Interview (Cynthia Buchheim)
Eine Frau über Erotik und Emanzipation.
16.00 Uhr:
Tanz- und Musikvorführung der Gruppe „Berolinas linke Wade“

17.00 Uhr: Die United BigBand des Arndt-Gymnasiums
Diese junge BigBand spielte schon mit dem bekannten Jazztrompeter Till Brönner sowie dem Jazzgitarristen Keisike Matsuno .

18.00 Uhr: Abschlussveranstaltung

Weiteres Programm im Nikolaiviertel

Ganztägig:
Historischer Jahrmarkt für Jung und Alt
Vom Karussell über die Schiffschaukel bis zum Luftgewehrschießen ist alles für Groß und Klein dabei. Und wenn Sie Ihre Kräfte messen wollen, schlagen Sie doch mal auf den historischen Hau-Den-Lukas.
Ganztägig:
Straßentheater-Darbietungen

9.30 – 17.30 Uhr: Die Bücherstube des OEZ BERLIN-VERLAGES im LESSING-HAUS lädt ein
Geschichte des Nikolaiviertels und Führung durch das Lessing-Haus und der Gedenkbibliothek zu Ehren für die Opfer des Kommunismus/Stalinismus.

9.30 Uhr: Führung in Französisch
10.00 Uhr: Führung in Deutsch
10.30 Uhr: Führung in Englisch
16.00 Uhr: Führung in Deutsch
16.30 Uhr: Führung in Bulgarisch
17:00 Uhr: Führung in Russisch
17.30 Uhr: Führung in Polnisch

Ort: Lessing-Haus, Nikolaikirchplatz 7, 10178 Berlin

10.00 – 18.00 Uhr:
Zilles Kinderstube – Das Mitmach-Theater für Kinder
Wie der Großteil der Berliner Bevölkerung zur Zeit der Weltwirtschaftskrise gelebt hat, zeigt mit viel Humor, Spiel und Spaß das Mitmach-Theater aus Weißenfels.
12.00 Uhr: Fijurn von Zille – jar nicht stille!
Praller Berliner Humor und Flair der Zwanziger Jahre. Berliner Bürger, die ihren Zeichner Heinrich Zille so sehr lieben, dass sie sich mit viel Arbeit, Talent und Liebe in die Weimarer Zeit zurückversetzen.

Ort: Theater im Nikolaiviertel, Nikolaikirchplatz 5-7

12.00 – 14.00 Uhr:
Kaffee und Schokolade in den Zwanzigern
Fino Schokolade lädt zur Kostprobe ein.

Ort: Probststraße 4


13.00 Uhr: Razzia am Nussbaum
Gangster, Ganoven und Gesetzteshüter. Die Ringvereine und die Polizei treffen aufeinander.

14.00 Uhr: „Zu bieder für diese Zeit“
Blumenbindekurs mit Annett Schütze und Sabine Matusch
(Anmeldung erforderlich unter Tel: 24727575, Preis p.P. 49