Napoleon

Einzug Napoleons in Berlin

Die Visualisierung des historischen Ereignisses war einmalig. Es kamen über 200 Geschichtsdarsteller aus ganz Europa, vor allem aus Deutschland und Frankreich. Napoleon kam extra aus Colonial Williamsburg/Virginia.

Mark Schneider alias Napoleon gibt ein InterviewMark Schneider als Napoleon zu Pferd gibt nach dem Einzug durch das Brandenburger Tor am Samstag, den 28. Oktober 2006, ein Interview.

Napoleon
Napoleondarsteller Mark Schneider wurde 1969 in Smithtown/New York geboren und ist somit am 200. Jahrestag der Einnahme von Berlin genauso alt wie Napoleon im Jahr 1806 war. Er interessierte sich seit frühester Kindheit für Geschichte, was zum Teil auch in seiner europäischen Abstammung (seine Mutter ist Französin) begründet liegt. Er besuchte die Universität von Christopher Newport in Virginia, um Geschichte zu studieren, und machte dort 1998 seinen Abschluss. Seit 1997 ist er als Mitarbeiter des Museums der „Colonial Williamsburg Foundation“ in Williamsburg tätig, welches das amerikanische Kolonialleben und die wichtigsten Ereignisse der amerikanischen Revolutionszeit zeigt. In den USA ist Mark Schneider bereits seit acht Jahren durch Fernsehauftritte im History Channel, den Besuch in der französischen Botschaft in Washington D.C. und weitere Veranstaltungen als Napoleondarsteller bekannt. Seit 2005 nimmt er als Napoleon auch in Europa an Schlachtnachstellungen wie z. B. in Waterloo/Belgien und Austerlitz/Tschechien teil.

Historische Truppen

Der Abzug der Preußen und der Einzug der Franzosen wurden bei der Darstellung zeitlich zusammengezogen. Es nahmen folgende Darsteller teil:

Napoleonische Truppen
Chasseurs à Cheval, Kaiserliche Gardejäger zu Pferd, begleiten Napoleon zu Pferd (Frankreich)
17. Leichtes Regiment (Frankreich)
9. Leichtes Regiment (Frankreich, England, Deutschland)
22. Regiment (Frankreich)
Kaiserliche Gardejäger zu Fuß (Deutschland)
Grenadiere der Kaisergarde (Deutschland)
Pfeifer und Tambours der Kaisergarde (Deutschland)
französische Linienregimenter
Sächsische Leibkürassiere

Preußische Truppen
Freidragoner von Kleist
Königliche Preußische Gardeartillerie zu Fuß, Kompanie 1 mit Geschützen (Sechspfünder und Dreipfünder) und Pferdebespannung
2. Brandenburgisches Husarenregiment
Brandenburgisches Leibinfanterieregiment
Lützower Freikorps
Preußisches Infanterieregiment Prinz Louis Ferdinand
Königliche Preußische Gardejäger
Kaiserliche Deutsch-Russische Legion

Die Pferde für den Einzug am Brandenburger Tor wurden freundlicherweise gestellt von:

• Angelika Schwabe
• Carola Winster
• Claudia Irmscher
• Detlef Kadel
• Karsten Knispel
• Reiterhof Hahn
• Reiterhof Klopsteg
• Reiterhof Groke

Spielmannszug

Der Radeberger Spielmannszug als Sächsisches Infanterie-Regiment Prinz Klemenz (Deutschland) hat den Einzug musikalisch begleitet. Er wurde finanziert vom HMV 1813 e.V. und der FLG.

Alle Truppen traten in historischen Kostümen auf

Ann-Dorothee Schlüter hatte dabei den Blick fürs Detail.

Bei der Organisation wurde die Historiale tatkräftig unterstützt vom Zeughaus Kinnemann und den Reenactment-Verbänden Historischer Militärverein 1813 e.V. Wachau, Freundeskreis Lebendige Geschichte e.V. und Napoleonische Gesellschaft e.V.